Mittwoch, 17. Dezember 2014

Denken!

Da laufen sie auf die Straße und fürchten sich vor nichts weniger als vor dem Untergang des Abendlandes.

Wo liegt die Ursache? Es ging schon einmal um das Denken. Um die Suche nach einem Menschen.
Aber was sich verbreitet hat in den letzten Jahren ist allein die Dummheit. Woher kommen die neuerlichen Auswüchse? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Islam-Phobie, dem Untergang des Abendlandes, der Pegida-Bewegung, den russischen Staats-Medien, Rosamunde Pilcher, Markus Lanz, Florian Silbereisen, Helene Fischer, Kochshows oder Shitstorm-Auslösern?



Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Anständigen aus der Mitte der Gesellschaft, vergrämten Unverschämten, pöbelnden Kindern, neuen Nazis, prügelnden Glatzköpfen, rüstigen Rentnern, besorgten Kleingärtnern, tätowierten Fleischpaketen, Smilie-Verschickern, religiösen Spinnern, islamischem Staat, Joystick-Bedienern, bewaffneten Banditen, fanatischen Kopf-Ab-Schreihälsen, frömmelnden Kopfschieflegern und sprachunfähigen Studenten?

Die Antwort ist: Ja. Es gibt diese Zusammenhänge. Darum: Wehrt euch! Denkt! Lest! Sprecht! Schluss mit dem dummen Geschwätz, dem Boulevard-Magazinen, den Hasspredigern, dem klebrigen Kitsch, der verlogenen Witzigkeit.
Früher sollten die Juden, heute die Muslime Schuld sein am Untergang des Abendlandes.

Wir haben die Nase voll! Schluss mit dem Aufstand der Spießer, der unser Land in Dummheit zu erstickten versucht. Der denkende, wache Mensch, der aufrechte Gang, sie sind mehr als je zuvor gefordert. Oder wollen wir in einer neuen Dunkelheit, einem neuen Mittelalter versinken?

Heute geht es um die Performance. Hintergründe? Heute eine einzige glatte Oberfläche. Bildung? Höchstens noch Ausbildung. Kultur? Es bleibt eine Flut von Clips.

Lasst euch nicht für dumm verkaufen. Aus Dummheit folgen Vorurteile, Schwarz-Weiß-Denken und Hass. Schluss damit.

Patrioten, Islamisierung, Abendland - wer unter einer solchen einfältig-geschwätzigen Pampe läuft, muss nicht betonen, kein Rechtsradikaler zu sein. Er ist schon in der braunen Soße ausgerutscht. Wie in allen Zeiten grölt er 'Deutschland’ oder 'Volk’ und lässt seinen uniformierten Nebenmann für ihn zuschlagen. Stellen wir uns dieser dumpfen Masse entgegen, bevor sie uns verschlingt. Das ist ein Aufruf.

Montag, 3. Februar 2014

Happy Musik

Kaum zu erkennen. Unter Vermeidung aller Faktoren die 'schwierig' werden könnten. Wie zum Beispiel eine Melodie, die aus mehr als drei Tönen besteht, oder schwierige Texte, oder eine ausgeprägte Stimme. Am besten eine Stimme zwischen Mann und Weib, Gendermäßig, eine Party-Sangria-Pappbecher-Stimmung, so wenig wie möglich Text. Ein Stückweit Gelalle und Gelulle zwischen 'Mensch', 'Freiiiheit', 'Atemlos-Noch-Niemals-In-New-York' - Oder noch besser. Gar kein Text. Die längsten Passagen im Volkstümlich-Erschlager-Pop-Song-Nebel bestehen daher nur noch aus Oh Oh Oh - oder Ohhhh - Ohhhhhhhh - oder Oh Oh Oh Ohhhhhhhoho Oh Oh Oh Ohhhhhoho - so können alle, aber auch alle mitgrölen.

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Theaterleiter und Regisseur, Autor, Zeichner und Sänger.