Montag, 23. Januar 2017

Die Gestörten ergreifen die Macht

In Wikipedia finden wir die Beschreibung des neuen Präsidenten der USA. Unter dem Begriff ‚narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS)' wird eine Person charakterisiert, die "unmäßig stark damit beschäftigt ist, anderen zu imponieren, … aber kein zwischenmenschliches Einfühlungsvermögen besitzt…"
Die Störung zeige sich "durch … eine im Inneren chronisch schwelende Wut, die schon bei geringem Anlass (v. a. bei Kritik) explodieren kann."

Und weiter: "Pathologischer Narzissmus kann sich durch Prahlen und Hochstapelei ebenso äußern wie durch unersättliche Ansprüche und Erwartungen. Personen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung neigen dazu, Menschen in ihrem unmittelbaren Umfeld – besonders Sexualpartner und Kinder – emotional zu missbrauchen, um ihr labiles Ego zu stabilisieren.“

Nur diesmal hat er es nicht nur mit seiner Puppe, mit Sexualpartnern oder Kindern, mit Familie, seinem Stab oder Beraterstab zu tun, sondern mit einem ganzen Volk - mit der ganzen Welt - mit dem ganzen Universum, das er durch sein kleines Wurmloch ganz in ein Paralleluniversum ziehen will. In unserem Universum waren noch nie so wenige Menschen bei einer Amtseinführung. In Trumps Parallel-Universum war es genau umgekehrt. Noch nie bejubelten so viele eine Machtergreifung.

Das Schlimmste aber ist, dass wir ununterbrochen gezwungen sind über Äußerungen und Taten von Gestörten diskutieren zu müssen, weil die zum Beispiel zu Präsidenten gewählt werden, die dann genau das wirre und faschistische Zeug ihrer Kurzmitteilungen in die Tat umsetzen wollen. Äußerungen und Taten, von denen jede einzelne in früheren Zeiten immense Skandale ausgelöst hätten. Haben wir uns schon so an den täglichen Rassismus, den täglichen Hass, den täglichen Wahn gewöhnt, weil unsere Zeit schon übermäßig von Gestörten beherrscht wird?

Die Welt steht auf dem Kopf. Der Dieb schreit ‚Haltet den Dieb‘, der Lügner ‚Lügenpresse‘, Faschisten zeigen mit dem Finger auf Demokraten und brüllen 'Faschisten' und alle kreischen ‚Volksverräter‘, wenn man ihnen auf die Schliche kommt. Wer ihren Verdrehungen nicht folgen will, wird als verdreht gebrandmarkt, wer die Unterdrückung der Meinungsfreiheit kritisiert, wird mundtot gemacht oder gleich eingesperrt. Wer das öffentlich macht, wird der Lüge bezichtigt - und so fort. Wir befinden uns mitten in einer Welt des Wahns. Die neue Zeit ist geladen wie eine Pistole - mit Twitter-Hashtags, Fake-News und Begriffen aus der Nazi-Diktatur. Die Wahnsinnigen bauen Roboter, die ihren Wahn teilen und damit die Daten-Bahnen verstopfen, die Straßen Ost-Deutschlands oder die digitalen Netze und von dort aus allen Rohren feuern. In früheren Zeiten sind Gestörte von Ärzten behandelt worden, heute finden wir sie an der Spitze von Nationalstaaten. Ungarn, Polen, Russland, Türkei - Ende nicht in Sicht.

Jetzt also die USA. Schauspielerin Meryl Streep hat bei einer Preisverleihung sehr persönliche Worte gefunden. Es habe ihr das Herz zerrissen, sehen zu müssen, wie ein Mann, der zum mächtigsten Mann des Landes gewählt werden will, einen behinderten Journalisten auf widerliche und respektlose Weise öffentlich nachgeäfft habe. Die Folgen? Unabsehbar.
Den Schwächeren schlagen und über ihn lachen. Verachtung. Respektlosigkeit löst Respektlosigkeit aus. Macht darf alles. Ich darf jeder Frau zwischen die Beine greifen, weil ich es kann, weil ich Macht habe. Ich könnte jemanden erschießen, niemand würde mich verhaften. Auf einer Wahlkampf-Versammlung lässt der zukünftige Präsident einen Zwischenrufer hinauswerfen und fordert den Saal auf: „Schlagt ihn zusammen, ich zahle den Anwalt“.

Ich habe es schon geahnt, dass genug wütende, gestörte, hasserfüllte und dumme Menschen geben würde, um einen der Ihren tatsächlich in das höchste Amt zu bringen.
Jetzt gibt es ein böses Erwachen. Jetzt sind die Straßen in Washington schwarz von Menschen, die sich wehren wollen. Immerhin. Endlich. Und zur Amtseinführung geht Frau Merkel in eine Ausstellungseröffnung. Gut gemacht. Und sie ist nicht die einzige, die fehlte, zumindest in unserem Universum.

„Eine im Inneren chronisch schwelende Wut, die schon bei geringem Anlass explodieren kann“ lässt ihn toben. Alles Lüge. Die Medien lügen. Er spricht von Betrügern, er will einen ‚Krieg gegen die Medien‘ führen. „Sie werden einen Preis dafür zahlen“, droht er. Seine Beraterin Kellyanne Conway, mit den Fakten konfrontiert, spricht von „alternativen Fakten“. Der Journalist ist mutig und hält ihr vor, ‚alternative Fakten‘ seien keine Fakten sondern Lügen.
Ich bin gespannt, was noch kommt: Gedehnte Wahrheit, Szenen aus dem Wurmloch...

Der Ursprung dieses Realitätsverlustes ist die Konstruktion einer geschlossenen Schein-Realität, wie wir sie von Verschwörungstheoretikern kennen, eine Wahrnehmungsstörung aus der geschlossenen Anstalt, die auf Fakten mit Tobsuchtsanfällen reagieren - unter Freud hieß diese Störung noch „Größenwahn“ und bei den frühen Christen wurde sie als Sünde des Hochmuts und der Ruhmsucht verurteilt. Wir können nur hoffen: Hochmut kommt vor dem Fall.

Samstag, 21. Januar 2017

Für einen Verbotsantrag gegen die AfD

Die NPD wird nicht verboten. Wir müssen sie aushalten. Sie ist keine Gefahr für unsere Demokratie.

Was aber ist mit den Lügenpresse- und Volksverräter-Schreihälsen, den Holocaust-Leugnern, den Brandstiftern, wohin sind sie verschwunden? Gibt es eine neue Nazi-Partei, die wir nicht aushalten sondern aufhalten müssen? Ja. Ich plädiere für einen Verbotsantrag gegen die AfD. Ein Verbot dieser neuen Nazi-Partei ist sinnvoll und überfällig. Würde uns auch deren dummes Geschwätz in allen Talkshows ersparen. Und trifft gleichzeitig auch die NPD, die sich längst der AfD bemächtigt hat. Eine Partei, die menschenfeindliche Demonstrationen anführt, die der Gewalt gegen Flüchtlinge Beifall zollt, die Journalisten beschimpft, von der Berichterstattung ausschließt und attackiert (Vorbilder Trump, Putin, Erdogan), deren Führer lügen, dass sich die Balken biegen (Vorbilder Trump, Putin, Erdogan), aber in jeder Talkshow das alles immer wieder langatmig dementieren dürfen. Immer dasselbe Muster. Hass, Gewalt und im Anschluss das Leugnen von Hass und Gewalt. Kein Wort ist wahr, aber jeder Gegner wird der Lüge bezichtigt, denn immer ist alles aus dem Zusammenhang gerissen, oder falsch verstanden (Vorbilder Trump, Putin, Erdogan).

Fazit: An Gesagtem oder Geschriebenen kann sich bei der AfD niemand orientieren, also schauen wir einfach genauer hin: Gerade in unseren Zeiten zählen die Fakten, trotz aller Bemühungen sie in ein Netz von Lügen einzuspinnen, durch eine Lawine von Falschmeldungen zu relativieren oder unter Hashtags zu begraben. Fakten, Fakten, Fakten: Vergiftung, Hass, Billigung von Gewalt, Rassismus. Bündnisse mit Diktatoren, mit Nazi-Organisationen, Rechts-Nationalen, Demokratie-Feinden. Unter ihren Führern (Beispiel Höcke: Holocaust Mahnmal in Berlin sein ein "Denkmal der Schande") lupenreine Nazis, ihre Abgeordneten lupenreine Nazis, diese Nazis werden auch nicht ausgeschlossen, nein, sie ergreifen die Macht. Soviel zur Lüge 'Besorgte Bürger'. Und die 'Bewegung' richtet Ende Januar einen Kongress in Koblenz aus zum Schulterschluss mit den Rechts-Nationalen Europas (Le Pen, Wilders). Kurz: Die AfD ist nicht nur verfassungsfeindlich, sie ist auch eine reale Bedrohung (ein wichtiger Faktor für ein Verbot, sagt das Verfassungsgericht). Die Zeit drängt: Verbot der Partei der neuen ‚Bewegung‘, bevor es zu spät ist. Wo ich das hernehme? Meine Quelle ist die Lügenpresse, außerdem gibt es die BRD gar nicht. Und übrigens: Die letzte Bemerkung ist ironisch gemeint. Aber nur die letzte.

Dienstag, 3. Januar 2017

Köln und der Rest der Welt - Welt der Verkehrungen

"Das Internet unterstützt genau was ich denke", meint eine Frau auf der Straße. Genau. Die Frau denkt, das Internet...
"Lügenpresse", schreit die Frau. Die Presse lügt und im Netz der Lügen wird alles zur Wahrheit.
Denn ich glaube was ich glaube und das Netz glaubt mit. Trump wird zum Wahrheitsverkünder und Putin zum Menschenfreund. Woher weißt du das? Was sind deine Quellen? Nein, er hat kein Land annektiert, er lässt niemanden umbringen, er lässt keine Krankenhäuser bombardieren, jeder darf seine Meinung sagen, von Mordbanden hat er nie etwas gehört, geschweige denn sie beauftragt, Sportler werden nicht gedopt - und als lupenreiner Demokrat unterstützt er natürlich auch nicht Le Pen, die AfD, den Brexit... von wem die Rede ist? Von Trump, denn der Westen war immer schon...

Wieder ein furchtbarer Anschlag - diesmal in der Türkei. Der Diktator weiß nicht so Recht - auf jeden Fall Razzien, Verhaftungen, alle Gegner eliminieren, aber andererseits - die Terroristen haben an einem unislamischen Feiertag in einer Disko Ungläubige erschossen. Immerhin...

Und zu Silvester kommen erneut und pünktlich über tausend Intensivtäter nach Köln. Diesmal werden sie von der Polizei aufgehalten, überprüft und aus dem Verkehr gezogen. Sie werden wiederkommen. Denn bestraft wird hier kaum jemand... Wir diskutieren lieber über Begriffe.

Frau Peter (Grüne), die so gerne von unbekleideten jungen Männern spricht (weil sie 'unbegleitet' nicht aussprechen kann) verurteilt nicht diese Tatsache, sondern die Verwendung des Begriffs 'nordafrikanische Intensivtäter'. Schlimm. Oder ist die Abkürzung schlimm? Nafris? Nach Gorbi, Nazi, Grexit, Brexit und IHDL die nächste Provokation (Lol). Kritik an den Verhältnissen, den Übergriffen? Kritik an der Kürzel-Krankheit, der verdammten Twitterei? Nein. Die verengte Weltsicht auf 140 Zeichen entspricht auch bei Frau Peter ihrem Horizont. Und schon diskutiert niemand mehr über die verhinderte Gewalt (endlich hat die Polizei die Feiernden, die Frauen wirklich geschützt), sondern über die verkehrten und verschlungenen Hirnwindungen einer Grünen.

Achtung! Dieser Eintrag (Post) enthält ironische Formulierungen. Der Wahrheitsgehalt liegt unter 90%

Blog-Archiv

Über mich

Mein Bild
Theaterleiter und Regisseur, Autor, Zeichner und Sänger.